top of page
ruijia-wang-_cX76xaZB5A-unsplash.png
  • AutorenbildHolger Reher

CFexpress Cards Typ A: Speed-Rekord beim Lesen und Schreiben

Die neuen CFexpress Cards von Nextorage schlagen beim punktuellen Lesen und Schreiben bisherige Modelle und liefern zudem eine enorm hohe konstante Schreibgeschwindigkeit.


Kleine CFexpress-Card-Kunde 

Zunächst zum Verständnis: Die CFexpress Speicherkarten gibt es in drei verschiedenen Versionen: Typ A, B und C. Unter anderem Sony setzt bei seinen Flaggschiff-Modellen, wie der A1, der A7IV und der A7SIII, auf die A-Version, das diese fast dieselben Maße wie eine SD-Card hat und dadurch kombinierte Slots für beide Kartenarten in den Kameras verbaut werden können.

 

Gegenüber dem auch physisch größeren Typ B sind die A-Karten generell langsamer bei einer theoretischen Maximalgeschwindigkeit von bis zu 1.000 MB/s beim Lesen und Schreiben im Vergleich zu ebenfalls theoretisch möglichen 2.000 MB/s bei den Typ-B-Modellen.



Fast am Limit 

Nextorage, ein japanischer Speicherhersteller, hat nun Karten des Typ A in den Handel gebracht, die mit 950 MB/s fast die mögliche Höchstgeschwindigkeit in beiden Disziplinen erreichen und eine dauerhafte Schreibgeschwindigkeit von 850 MB/s sicherstellen – das sind 150 MB/s mehr als bei allen bisher auf den Markt erhältlichen CFexpress Cards des Typs.

 

Insbesondere für Videoaufnahmen mit 4K-Auflösung und höherer FPS-Einstellung (Frames Per Second/Bilder in der Sekunde) sowie RAW-Serienbildern im Fotobereich sind solche Werte ein Muss, um sicher auch längere Aufnahmen oder Serienbildreihen aufzeichnen zu können.

 

Die neuen Nextorage-Karten gibt es in der Pro-Version mit bis zu 640 GB, die SE-Varianten mit bis zu 1920 GB Speicherkapazität.


Sofort erhältliche Alternative

Bis die neuen CFexpress Cards auch bei uns in Deutschland erhältlich sind, empfehlen wir Euch die Lexar Gold Serie (bezahlter Link).

Comments


bottom of page